Vorstellungsgespräch3 einfache Tricks, die bei einem Bewerbungsgespräch meistens vergessen werden

https://englische-karrieremanufaktur.de/wp-content/uploads/2018/06/rawpixel-com-351765-1280x857.jpg

Der bekannte Leitspruch ““Es kommt nicht darauf an, was man sagt, sondern wie man es sagt” gilt auch für ein Bewerbungsgespräch. Vorbereitung ist die halbe Miete, allerdings bereiten sich die meisten Leute nur auf das Gesagte und nicht auf das Non-Verbale vor. Der Professor Albert Mehrabian hat eine Studie über Kommunikation herausgebracht, in der er ausgewertet hat welches Element der Kommunikation bei uns bewirkt, dass wir die Person gegenüber mögen. Herausgekommen ist die sogenannte 7-38-55 Regel, die besagt, dass uns zu 7% wichtig ist was gesagt wird (Wörter), zu 38% wie es gesagt wird (Stimme) und zu 55% was die Körpersprache aussagt.

1. Lächeln

Nobody wants to work with Mr. Grumpy! Viele sind zu aufgeregt und nehmen ein Bewerbungsgespräch zu ernst und vergessen dabei zu lächeln. Natürlich sollte man sich auf die Fragen konzentrieren und ein aufgesetztes Lächeln oder ein Dauergrinsen sind hier nicht gemeint. Ein Lächeln zeigt Ihrem Gesprächspartner, dass Sie motiviert, selbstbewusst und leicht umgänglich sind.

2. Augenkontakt

Augenkontakt suggeriert Ehrlichkeit. Der Tipp, der häufig bei Reden vorgeschlagen wird, dass man sich auf einen Punkt im Raum konzentrieren sollte, um die Nervosität zu dämmen bringt bei einem Bewerbungsgespräch nichts. Leute die keinen Augenkontakt herstellen wirken unehrlich. Falls es Ihnen zu unangenehm ist jemanden direkt in die Augen zu sehen, können Sie der Person auch zwischen die Augen sehen. Starren sollten Sie vermeiden – finden Sie eine Balance zwischen Augenkontakt und Gestiken. Bei zwei Gesprächspartners sollten Sie versuchen beide abwechselnd anzusehen.

3. Sich nach vorne lehnen

Eine leicht nach vorne gelehnte Haltung bedeutet, dass Sie an dem interessiert sind was Ihr Gesprächspartner sagt. Nach hinten lehnen zeigt Ihrem Gesprächspartner, dass Sie gelangweilt sind und die Situation nicht ernst nehmen. Wenn Sie also für das nächste Bewerbungsgespräch lernen, sollten Sie diese drei Punkte im Hinterkopf behalten. Am besten ist es, wenn Sie sich vor einen Spiegel stellen und Ihre Körpersprache beobachten. Studieren Sie nicht ein, aber schauen Sie, ob diese natürlich und offen wirkt.